top of page

Fazit zur Hinrunde

Nachdem am Sonntag das letzte Pflichtspiel dieses Jahres über die Bühne gelaufen ist, ist es nun Zeit für ein kleines Resümee zur Hinrunde.

10. Platz, 18 Punkte, 5 Siege, 3 Unentschieden sowie 7 Niederlagen stehen auf dem Konto. Insgesamt 14 Punkte konnte man daheim machen, lediglich 4 Punkte wurden auswärts eingefahren. Mit 25 geschossenen und 27 kassierten Treffern hält man bei einer Tordifferenz von -2. Dies bedeutet, dass man zusammen mit Obermais hinter Lavis zwar am zweitmeisten Tore geschossen hat, dies bedeutet leider auch gleichzeitig, dass man zusammen mit Arco am drittmeisten Tore kassiert hat. Gleich 9 verschiedene Torschützen gab es in den 15 Hinrundenspielen, wobei unser Kapitän Nicoletti Andreas mit 6 Treffern am meisten Tore erzielt hat. Als einziger bei jedem Spiel von Anfang an dabei war Gasser Matthias.



Wie unschwer zu erkennen ist, war es nicht unbedingt die Hinrunde welche man sich erhofft hat. Es gab auch viele Verletzte Spieler und zu oft verlor man Spiele durch unnötige und dumme Fehler, zu oft lies man Punkte liegen weil der letzte Biss gefehlt hat oder weil man oft auch einfach nur Pech hatte. Dass man es besser kann, weiß wahrscheinlich jeder, dass man es besser machen will kann sich auch jeder denken. Auch wenn man nur 2 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt ist, gibt es noch eine gesamte Rückrunde zu spielen. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und bei den Trainings wird stets hart trainiert um sich aus dieser Situation zu befreien.

12 Spiele in der Innenverteidigung absolvierte Alex Debiasi, dabei gelang ihm unter anderem auch ein Tor.


Alex, come hai visto tè l'andata. Cosa andava bene e cosa non andava bene?

"Il girone d’andata non è andato come mi sarei aspettato ad inizio stagione. Quest’ anno il campionato confronto lo scorso anno ha una qualità maggiore ed è molto più equilibrato. Nonostante i pochi punti ottenuti, credo che per la maggior parte delle partite abbiamo dimostrato di non essere inferiori a nessuno. In troppe occasioni abbiamo commesso errori banali per via della poca concentrazione, soprattutto nei piccoli dettagli, che ci hanno portato a subire troppi gol. Come sempre reputo il nostro gruppo veramente solido e forte, perché anche nei momenti negativi ci siamo sempre aiutati l’ uno con l’altro superando le difficoltà. La vittoria nell’ ultima partita è stata fondamentale per ripartire l’ anno prossimo con la giusta grinta e convinzione, cercando di recuperare qualche infortunato e fare un girone di ritorno all’ altezza nelle nostre potenzialità."

Alex Debiasi, Innenverteidiger
Alex Debiasi, Innenverteidiger

Am Dienstag 06.12.2022 gab es das Abschlusstraining welches man im Römerkeller Lana ausklingen lies. Weiter geht es somit am 02.01.2023, dort steht das erste Training der Rückrunde an.

176 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page