Pokalsieg gegen Obermais

Aktualisiert: 1. Sept 2020

Im ersten Pflichtspiel seit nun 175 Tagen ging es daheim gegen den FC Obermais erstmals wieder zur Sache. Nach wochenlanger Vorbereitung auf beiden Seiten war die Vorfreude und Motivation auch entsprechend groß. 5 Tore und 2 rote Karten sprechen für sich.


Die Partie war von Anfang an sehr temperamentvoll, das Tempo war am oberen Limit und die Akteure gingen aufs Ganze. Nach nur fünf gespielten Minuten war es Joey Filippin welcher in den Strafraum stürmte, am Trikot gezogen wurde und zu Boden ging. Zum fälligen Foulelfmeter trat Andreas Nicoletti an. Siehe Video.



Somit ging die Partie für den SVL gut los. Nach diesem Tor ging es keineswegs ruhiger zu. Die Aktionen auf beiden Seiten alles andere als Mangelware und so war es FCO - Neuzugang Jonas Clementi welcher im 16er sträflich allein gelassen wurde und den Ausgleich für den FCO erzielen konnte (27'). Nur vier Minuten später dribbelte Gästestürmer Matthias Bacher in den Strafraum, schob den Ball an Jan Waldner vorbei, hakelte sich geschickt ein und konnte einen Elfmeter herausholen. Diesen verwandelte der gefoulte selbst (31').

Kaum nach Wiederanspiel war es Paolo Basile welcher aus rund 23 Metern den Ball per Dropkick ins Kreuzeck hämmerte, schlicht ein Traumtor aus dem Bilderbuch. Mit diesen 2:2 Unentschieden ging es auch in die Kabine.


In Halbzeit zwei war das Spiel ein wenig ruhiger, ruhig war es aber immer noch nicht. Torchancen auf beiden Seiten und kleine Sticheleien bestimmten von nun an das Spiel. Schiedsrichter Bamba sparte auch mit den Karten keinesfalls.

In der 69' Spielminute kam ein langer Ball auf Filippin, dieser wäre alleine auf Torwart Moretti zugerannt, Ceravolo zog die Handbremse und sah dafür glatt rot. Aus den daraus resultierenden Freistoß konnte kein Kapital geschlagen werden. Einige Minuten später schaltete Auer nach einer unübersichtlichen Standardsituation am schnellsten und konnte den Ball zur 3:2 Führung einschieben. Der Torjubel von Auer ging laut Schiedsrichter Bamba eine Spur zu weit und der bereits verwarnte Auer sah gelb-rot (77'). Im Anschluss gab es wie zuvor immer wieder enge Situationen, im 10 gegen 10 passierte aber nicht mehr viel.


So konnte das 1. "after Corona" und somit Pokal-Hinspiel gewonnen werden. Das Rückspiel gibt es am 09.09.2020 um 20:00 Uhr auf dem Viehmarktplatz von Meran.


Anbei auch das Video von der Fussball Arena


238 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen