Niederlage im Pokal - Hinspiel

Im Hinspiel des Pokal-Halbfinale gegen den SSV Brixen musste man sich knapp geschlagen geben. Die Mannschaft von Raffaele Trovato erwischte den deutlich besseren Start in das Spiel. Der SVL hingegen war bis zum 1:2 Treffer ziemlich schwach unterwegs, wachte im Anschluss aber auf.


Mister Forer musste neben den verletzten Spieler auch auf die gesperrten Auer, Tenderini, Gasser Matthias und Waldner verzichten. Nach 10 Minuten und dem 4. Eckball in Serie konnten die Gäste in Führung gehen. Eine Flanke in den 5 Meter Raum konnte Costalunga Janpaul verwerten. In der Folge hatten die Gäste einige (Halb-) Chancen durch Reci und Costalunga. In der 24. Minute war es Prossliner der mit einem Freistoß aus rund 30 Metern Ladurner bezwingen konnte. Im Gegenzug versuchten es Basile und Nicoletti blieben aber in der Abwehr hängen. In der 31. Minute chipte Gasser Daniel gekonnt den Ball in der Lauf von Nicoletti, dieser rannte im 1 gegen 1 an Keeper Siller vorbei und schob den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Dies war wie erwähnt auch der Punkt an dem sich die Partie drehte. Von nun an hatte man mehr vom Spiel und man kam auch zu einigen Aktionen. In der 37. Minute streifte ein Schuss von Nicoletti nach einem Freistoß aus 25 Metern das Kreuzeck. Danach passierte nicht mehr viel, bis einer der rar gesäten richtigen Pfiffe ertönte.


Halbzeit 1:2


In Halbzeit zwei drängte man immer weiter auf das 2:2, dieser Gedanke blieb aber verwehrt. Mehrere Schüsse von Basile, Nicoletti, Filippin und Brugger blieben hängen oder gingen am Tor vorbei. In dieser Halbzeit hatte man auch das Spiel in der Hand, Brixen setzte aber immer wieder kleine Ausrufezeichen wie etwa durch Vinatzer oder durch den eingewechselten Blasbichler, die Abwehr hielt dem aber stand. So plätscherte die Zeit immer weiter von der Uhr. In der letzten Spielminute war es Zuech welcher einen Freistoß aus rund 25 Metern hatte, diesen konnte Siller aber gerade noch in die Ecke ablenken. Der fällige Eckball wurde nicht mehr ausgeführt, da der Spielleiter sich entschied diesen nicht mehr ausführen zu lassen.



Auch Erwähnenswert: Saffioti konnte nach seiner Verletzung sein Comeback feiern und das erste Mal in dieser Saison auflaufen. Auch Schwienbacher kam nach seiner Kurzzeit Verletzung wieder zum Einsatz.

Das zerrissene Trikot von Filippin nach einem der zahlreichen "Nicht-Fouls"

198 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2019 SV Lana - Fussball